Alle Artikel dieses Autors

Engels Zunge: Unser Che Guevara heißt Steve Jobs

Kolumne zum Thema: Viva la Disruption! Viele warnen vor dem Umsturz, doch keiner hat Angst davor – denn alle glauben, sie seien auf der Seite der Gewinner. Doch nicht jedes Start-Up liefert tatsächlich eine „disruptive Innovation“ und nicht jede Zerstörung ist schöpferisch. Lesen Sie dazu meine Kolumne. Das meiste, was als Innovation verkauft wird, sind Pseudo-Innovationen,…
Weiterlesen »



Zwischen geistloser Routine und religiösem Ritual

Buchkritik: „Gewohnheiten und Rituale der Fernsehnutzung“ von  Teresa K. Naab Sicherlich kennt das: Man kommt von der Arbeit nach Hause und stellt den Fernseher an, nur um sich kurz abzulenken. Dabei ist es fast egal, was gerade läuft – auch die 100. Wiederholung einer Folge der „Simpsons“ reicht als Zerstreuung aus. Doch meist werden immer…
Weiterlesen »



Zielgruppen finden, analysieren und binden

Holger Fischer, Inhaber der Confidos Akademie, interviewte mich zum Thema Zielgruppen effektiv erreichen: (mehr …)



Engels Zunge: Zuhören statt Huldigen

Kolumne zum Thema: Kundenorientierung Eine strikte Kundenorientierung ist nach wie vor nicht selbstverständlich – trotz aller Lippenbekenntnisse der Unternehmen. Man braucht seine Kunden nicht gleich lieben, aber sollte sie verstehen. Und bei Entscheidungen sollte immer der Kunde das letzte Wort haben. (mehr …)



Karina, die wahre Shopping-Queen

Buchkritik: „Markenerleben – Die Strategie im Hyperwettbewerb und Informationstsunami“ von Ralph Ohnemus Der Konsument muss im Mittelpunkt stehen – so kann man es in fast jeden Marketing-Buch lesen. Doch meistens steht der Verbraucher noch nicht einmal im Mittelpunkt der betreffenden Bücher – deren Held ist meist die Marke oder – noch schlimmer – die Marketing-Abteilung….
Weiterlesen »



Zwischen Musenkuss und Massenproduktion

Buchkritik: „Innovationsmanagement für neues Fernsehen“ von Tanja Deuerling Was waren das noch für Zeiten, als es nur zwei Fernsehsender in Deutschland gab, die nur nachmittags und abends Programm ausstrahlten. Die relativ wenigen gezeigten Sendungen erreichten eine relativ hohe Anzahl von Zuschauern. (mehr …)



Sherlock Holmes im Teenager-Bett

Buchkritik: „Small Data – Was Kunden wirklich wollen“ von Martin Lindstrom Martin Lindstrom gehört zu den Stars der der Marketing-Literatur, seine Bücher wie „Buy-o-logy“, in denen er Erkenntnisse aus dem Neuromarketing plakativ darstellt, verkaufen sich international hervorragend. Sein neuestes Buch ist in gewisser Weise eine Antithese zu seinen Neuromarketing-Bestsellern. (mehr …)



Bewegtbild-Konferenz des BVDW

  Ein Kernthema, das die Digitale Wirtschaft derzeit beschäftigt, wurde auf der Bewegtbild-Konferenz des BVDW am 7. April 2016 in Köln intensiv behandelt. Die bis auf den letzten Platz ausverkaufte Veranstaltung in der Szene-Location Heinz Gaul bot den rund 150 Teilnehmern einen umfangreichen Einblick in die Erfolgskriterien von Bewegtbildwerbung. Martin Puscher moderierte durch das Programm…
Weiterlesen »



Unternehmensberatung für’s Private

Buchkritik: „Wege statt Irrwege“ von  Clayton M. Christensen et al. Der zur Zeit am meisten zitierte Management-Theoretiker ist Clayton Christensen. Mit seinem Buch „The Innovator’s Dilemma“ hat er beschrieben, wie „disruptive“ Technologien und Geschäftsmodelle ganze Branchen erschüttern und die etablierten Stammspieler vom Platz fegen, während neue Spieler ihre Chance nutzen. (mehr …)



Wider dem Bullshit-Bingo der Werbebranche

Buchkritk: „Marketers Are From Mars, Consumers Are From New Jersey“ von Bob Hoffman Bob Hoffman ist ein markanter Kopf der US-amerikanischen Werbeszene. Nach jahrzehntelanger erfolgreicher Karriere im Agenturgeschäft ist er heute Vortragsredner und Autor, der sich den Ruf eines geistreichen und kritischen Geistes erworben hat. (mehr …)