Alle Artikel dieses Autors

Mehr Durchblick bei der Werbewirkung

Durchblick Werbewirkung

Durchblick Seminar Kompakt -WERBEWIRKUNG- Alles Wichtige zur Werbewirkung und Werbeerfolgs-Messung  an einem Nachmittag. Für Kenner, Einsteiger und Interessierte – Planer, Kreative, Markenverantwortliche und PR-Experten gleichermaßen. Alle reden von Werbewirkung, doch oft aneinander vorbei. Für einen Controller oder Finanz-Verantwortlichen bedeutet Werbewirkung, dass es in der Kasse klingelt; für einen Kreativen, das Aufmerksamkeit und Emotionen erzeugt werden;…
Weiterlesen »



Eine Roadshow zum Blättern

Buchkritik: „Die Zukunft der Marke“ von Peter Haller und Wolfgang Twardawa Seit zwei Jahrzehnten führt die Werbeagentur Serviceplan zusammen mit der GfK Grundlagenstudien durch, die beide Partner in Form einer Roadshow bei Werbungtreibenden vorstellen. Zugegeben, das ist natürlich ein Verkaufsinstrument beider Firmen – sie stellen damit ihre Beratungsleistung und auch konkrete Produkte vor. Doch gegen Selbst-Marketing…
Weiterlesen »



Social-Media-Studie: The Language of Content

In Deutschland und weltweit wird das Smartphone immer wichtiger. Gerade für Social-Media-Aktivitäten ist zunehmend das Smartphone das Gerät der Wahl und immer weniger der PC oder Laptop. Das zeigt die aktuelle achte Welle der internationalen Social-Media-Studie Wave der Media- und Marketing-Agentur UM. Die Studie „Wave8 – The Language of Content“ erklärt außerdem die Motive für…
Weiterlesen »



Kontrolle ist gut, reicht aber nicht aus

Werbewirkung zu verstehen – das ist die Aufgabe der Gattungs-Studien. Vor einiger Zeit durfte ich in einer Ausgabe von DIE ZEITUNGEN, der Kunden-Zeitung der Zeitung Marketing Gesellschaft  (ZMG), zu dem Thema einen kleinen Kommentar schreiben. (mehr …)



Schalten statt Schweigen

Schalten Sie Anzeigen in der „Titanic“! Buchen Sie Banner im „Postillon“! Die Zeit der Mahnwachen und Schweigeminuten geht vorbei, aber nicht die Bedrohung von kritischen Journalisten und Satirikern, Die Werbe- und Medienbranche hat aber noch andere Möglichkeiten, ein Bekenntnis zur Meinungsfreiheit abzugeben: Werbung schalten! Und zwar dort, wo es weh tut. (mehr …)



Engels Zunge: Ein Zombie zeigt die Wahrheit

Eine Studie, die zwei Millionen Verwender für einen Marken-Zombie ermittelt, gibt Anlass für pauschale Kritik an der Marktforschung. Doch manchmal zeigt sich gerade in einem Fehler die Wahrheit, schreibt Dirk Engel in seiner Kolumne. Totgesagte leben länger. Als jüngst die neue Welle der großen Markt-Media-Studie „Best for planning“ erschien, bemerkte jemand, welche guten Werte der…
Weiterlesen »



Engels Zunge: Die Qual mit der Qualität

Die Mediabranche achte immer weniger auf Qualität, wird vielerorts bemängelt. Doch nicht alles, was Premium heißt, erfüllt die Ansprüche der Zielgruppe. Trotz aller Vorurteile der Media-Verantwortlichen: Die Nutzer entscheiden selbst, was Qualität ist. (mehr …)



Die Mühsal der Neuroforschung

Consumer Neuroscience

Buchkritik „Consumer Neuroscience – Ein transdisziplinäres Lehrbuch“ von Peter Kenning Die Marktforscher hatten wahrscheinlich schon lange davon geträumt: Wie wäre es, wenn man dem Konsumenten einfach in den Kopf schauen könnte? Dann bräuchte man sich nicht mehr auf ungenaue und widersprüchliche Auskünfte verlassen, die er in Interviews und Gruppendiskussionen gibt. Seit einigen Jahren gibt es…
Weiterlesen »



Erfahren Sie, wie Online-Werbung Word-of-Mouth verstärkt

WOM- und Werbung- Der Prozess

Ein Gastbeitrag von Mark Leinemann, bekannt als Mr. WOM Studien von KellerFay aus den USA zeigen, dass Werbung eine wichtige Quelle für Word of Mouth sein kann. So werden in den USA pro Tag durchschnittlich 25% aller markenbezogenen WOM-Gespräche durch Werbung ausgelöst. Zudem zeigen MR. WOM´s Markterfahrungen aus vielen Kampagnen, dass WOM und Werbung sich…
Weiterlesen »



Wirken statt Blinken

Der Konsument wird immer souveräner – doch gerade die Online-Werber scheinen das zu ignorieren. Werbeakzeptanz ist der kommende Kampfplatz der Media-Gattungen. Verlangt eine steigende Werbeverdrossenheit nach aufdringlicherer Unterbrecher-Werbung oder nach „Slo-vertising“? (mehr …)