Medien

Nicht alle Kinder sind mir ihrer Freizeit zufrieden

Buchkritik: World Vison Deutschland e.V. (Hrsg.) „Kinder in Deutschland 2013 – 3. World Vision Kinderstudie“ Wenn es um das Thema Kinder und Medien geht, so wird meist über Kinder geredet und selten mit ihnen. Wie nehmen sie eigentlich ihre Medienumwelt wahr? Wie schätzen sie die Qualität ihrer Freizeit ein? Glücklicherweise gibt es zwei wichtige Studien,…
Weiterlesen »



Die Cloud liegt unterm Straßendreck

Buchkritik: „Kabelsalat – Wie ich einem kaputten Kabel folgte und das Innere des Internets entdeckte“ von Andrew Blum Ich schreibe diesen Text in meinem Büro in der Hanauer Landstraße in Frankfurt. Vor meinen Fenster rauscht der Berufsverkehr vorbei, nur wenige Meter weiter werden unzählige Container auf Eisenbahnzüge verladen, auf dem nahegelegenen Main schippern Frachtschiffe, und…
Weiterlesen »



Medienzukunft mit allen Mitteln erforschen

Wie sieht die Zukunft der Medien aus? Wir können Sie uns gar nicht vorstellen, weil unser Denken zu sehr an dem Bestehenden und dem Vergangenen verhaftet ist. Klassische Methoden der Markt- und Trendforschung reichen nicht aus, sie spiegeln nur die Gegenwart wider. Deshalb brauchen wir einen radikal offenen Forschungsansatz, wenn wir visionär die Medienzukunft verstehen…
Weiterlesen »



Engels Zunge: Native oder Naive Advertising?

Redaktionell gestaltete Werbung hat ihre Berechtigung – aber nur, wenn sie als Werbung erkennbar ist. Wer glaubt, Kunden etwas unterjubeln zu können, zeigt nur seine eigene Naivität. Dazu mehr in meiner Kolumne, die ich für Springer for Professionals geschrieben habe. (mehr …)



Wie Marken zu Medienanbietern werden

Buchempfehlung: „Brand Content – Die Marke als Medienereignis“ von Andreas Baetzgen und Jörg Tropp Ein Zauberwort, das seit einiger Zeit in der Werbewelt die Runde macht, ist „Content Marketing“. Auch wenn der Begriff neu erscheint, die Idee dahinter ist es natürlich nicht: Marken und Unternehmen stellen ihren Kunden und potenziellen Neukunden journalistische Beiträge und Unterhaltung zur…
Weiterlesen »



Neue Spielregeln für die Medienbranche?

Buchkritik: „Der digitale Tsunami“ von Nicolas Clasen Der Titel trifft einen mit voller Wucht: „Der digitale Tsunami“. Und das Buch-Cover unterstützt diesen Eindruck – es zeigt vier muskelbepackte Superhelden, die vier Giganten der Internet-Ökonomie: Google, Apple, Amazon und Facebook. Was darf man bei einem solchen Buch erwarten? (mehr …)



Engels Zunge: Die neue Dimension des Zappings

Mit unterschiedlichen Studien wollen TV- und Online-Vermarkter die Rolle des Second Screens klären. Doch die Frage, was im multimedial aufgerüsteten Wohnzimmer Haupt- und Nebenbeschäftigung ist, lässt sich nicht mehr leicht beantworten. Lesen Sie hier meine Kolumne für Springer for Professionals zum Thema Second Screen. (mehr …)



Das 3-Säulen-Modell in 30 Minuten

Auf der DMEXCO gibt es eine kurze Einführung in die Methode der internet facts – der deutschen Reichweiten-Studie, die ein umfassendes Bild der Internet-Nutzer und der Online-Medien liefert. Die Studie basiert auf der wahrscheinlich weltweit komplexesten  Mediaforschungs-Methode, dem sogenannten Drei-Säulen-Modell, einem Mix aus technischer Messung, Online- und Telefon-Befragung. Wer mehr erfahren will, dann am Mittwoch, 19. September, auf…
Weiterlesen »



Engels Zunge: Gattungsstudien zur Werbewirkung sind besser als ihr Ruf

Mediagattungen investieren viel in Wirkungsstudien. Einige halten diese für verzerrt, eindimensional, überflüssig. Andere fordern einen Zusammenschluss aller Gattungen. Doch diese Studien sind trotz ihrer Grenzen wertvoller als manche PR-Notiz ahnen lässt. (mehr …)



Das pralle Leben, wild und digital

Cover von Daniel Miller "Das wilde Netzwerk"

Buchkritik: „Das wilde Netzwerk“ von Daniel Miller Der Ethnologe Daniel Miller reiste in den Karibik-Staat Trinidad und beobachtete vor Ort und virtuell, wie die Menschen dort mit Facebook umgehen. (mehr …)