Bücher

Poker, Wetter, Wirtschaft – warum Prognosen falsch liegen

Buchkritik: „Die Berechnung der Zukunft“ von Nate Silver Das Versagen der Wirtschaftsexperten bei der Vorhersage von Finanzkrisen hat in jüngster Zeit zu viel Kritik und auch Häme in der Öffentlichkeit geführt. Was machen eigentlich diese hochbezahlten Havard-Professoren und Investment-Analysten den ganzen Tag, wenn sie so etwas Offensichtliches wie die amerikanische Immobilien-Blase nicht vorhergehsehen haben? Nun,…
Weiterlesen »



Buchempfehlungen zum Thema Rhetorik und Debattieren

Bei unserem Debattier-Kurs an der Volkshochschule Frankfurt wurden verschiedene Themen behandelt, für die ich hier spezielle Buchempfehlungen gebe. Angewandte Rhetorik Christian Blum: Debattieren. Die Königsform der Rhetorik erlernen. Eine gute Einführung in das sportliche Debattieren. Geschichte, Regeln, Tipps. Tim-Christian Bartsch / Michael Hoppmann / Bernd F. Rex: Trainingsbuch Rhetorik Das Buch kommt aus dem selben…
Weiterlesen »



Die richtigen Schubladen für Ihre Kunden

Buchkritik: „Zielgruppen im Konsumentenmarketing“ herausgegeben von Marion Halfmann Kennen Sie einen „Selpie“? Oder einen „Yummie“? Sicherlich kennen Sie MommaDaddys. Und vielleicht gehören Sie sogar selbst zu den „Top Guns“ oder den „Prouds“.  Während sich der normale Verbraucher als einzigartiges Individuum sieht – oder sich bestenfalls über sein Sternzeichen verortet – , sortiert das Marketing die…
Weiterlesen »



Wie Marken zu Medienanbietern werden

Buchempfehlung: „Brand Content – Die Marke als Medienereignis“ von Andreas Baetzgen und Jörg Tropp Ein Zauberwort, das seit einiger Zeit in der Werbewelt die Runde macht, ist „Content Marketing“. Auch wenn der Begriff neu erscheint, die Idee dahinter ist es natürlich nicht: Marken und Unternehmen stellen ihren Kunden und potenziellen Neukunden journalistische Beiträge und Unterhaltung zur…
Weiterlesen »



Neue Spielregeln für die Medienbranche?

Buchkritik: „Der digitale Tsunami“ von Nicolas Clasen Der Titel trifft einen mit voller Wucht: „Der digitale Tsunami“. Und das Buch-Cover unterstützt diesen Eindruck – es zeigt vier muskelbepackte Superhelden, die vier Giganten der Internet-Ökonomie: Google, Apple, Amazon und Facebook. Was darf man bei einem solchen Buch erwarten? (mehr …)



Werbelügen: Aufklärung oder Zumutung?

Buchkritik: „Der große Betrug – Die hartnäckigsten Lügen und Irrtümer über Werbung“ von Wolfgang J. Koschnick Wolfgang J. Koschnick hat ein neues Buch veröffentlicht (der Titel wird im Interesse des Autors erst am Ende der Rezension verraten). Als Herausgeber eines Lexikons zu Media, Werbung und Marketing-Forschung hat er sich einen Namen gemacht, ebenso mit der…
Weiterlesen »



Ein Werbespot für den neuen Kittner

  Der Kittner ist ein Nachschlagewerk zum Betriebsverfassungsgesetz, in dem Betriebsräte schnell nachschlagen können. Für die aktuelle Werbekampagne durfte ich bei einem Spot mitmachen. Da ich selbst 12 Jahre lang Betriebsrat war, weiß ich: Wissen ist Macht – besonders wenn es um Betriebsratsarbeit geht. Vielen Dank an die Kollegen der Agnetur Querformat und dem Bund-Verlag. (mehr …)



Ein Markenbuch – nicht das erste und nicht das ehrlichste

Buchcover Marke ohne Mythos

Buchkritik „Marke ohne Mythos – Das erste ehrliche Markenbuch oder warum so viele Menschen einen MINI brauchen“ von Arnd Zschiesche und Oliver Errichiello Ein großes Versprechen: In den Händen halten wir, laut Untertitel, das „erste ehrliche Markenbuch“. Die Autoren Arnd Zschiesche und Oliver Errichiello betreiben eine Beratungsfirma für Markenführung (auf dem Backcover werden sie als…
Weiterlesen »



Zuviel Sprechzimmer, zu wenig digitale Welt

Buchkritik: „Handbuch der Markt- und Werbepsychologie“ Peter Neumann Warum heißt ein Handbuch eigentlich Handbuch? Weil man es oft zur Hand nehmen soll, wenn man ein konkretes Problem hat und mal schnell nachschlagen will, was andere dazu schon herausgefunden haben. Dazu muss es aber sehr umfassend sein, was wiederum die eigentliche Handlichkeit behindert: Handbücher sind dick…
Weiterlesen »



Die Handtasche – das unbekannte Land

Buchkritik „Privatsache Handtasche“ von Jean-Cluade Kaufmann Im modernen Wirtschaftsleben gibt es einen Kampf um die knappen Ressourcen der Verbraucher. Marken, Händler und Unternehmen buhlen um das Geld und die Aufmerksamkeit der Kunden. Doch es gibt noch einen Kampfplatz – die Handtaschen der Frauen. Der Platz darin ist begrenzt (was auch nicht durch den Besitz mehrerer…
Weiterlesen »