Liebe, Steuern, Hunde

Das jüngste Debatten-Duell in der Romanfabrik (19. November 2009), war ein voller Erfolg – allerdings nicht für uns. Unser Team mit Clemens Hoh, Stefan Volk und mir wurde in seiner Siegesserie empfindlich gestoppt. Schon in der ersten Runde schieden wir aus gegen das Veteranen-Team der Zürich-Versicherung. Bei dem Thema „Macht Liebe blind?“ überzeugten die Züricher das Publikum mehr, obwohl besonders Clemens wieder alles gegeben hat und noch nicht einmal davor zurückschreckte, den „kleinen Prinzen“ zu zitieren.

Debatten-Duell 19.11.2009

Aber davon ungeachtet war es ein unterhaltsamer Abend.

Die Debatten kreisten um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens: Liebe, Steuern, Hunde – wobei man bei letzteren sogar darüber stritt, ob man sie essen sollte. Solche unappetitlichen Themen amüsierten das Publikum in der gut gefüllten Romanfabrik. Gewonnen haben am Ende mal wieder die Kollegen der Zürich-Versicherung.

Als bester freier Redner wurde wieder Mikal gewählt, dessen Plädoyer für die Liebe wieder leicht ins Schlüpfrig-Philosophische abdriftete („Öffnet die Herzen und beherzigt die Öffnungen“).

Das nächste Debatten-Duell ist im Februar 2010.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*