Gastvortrag: Die geheime Reichweite

Im Rahmen meiner Übung „Qualitative Markt- und Mediaforschung in der Praxis“ an der Johannes Gutenberg Universität Mainz gibt es am Freitag, 10. Juli 2009, 10:15 – 11:45 Uhr (Hs 7, Forum) einen Gastvortrag von Dirk Ziems (concept m, Berlin) mit dem Titel „Die geheime TV-Reichweite und andere Beispiele der morphologischen Markt- und Medienforschung“.

Ich würde mich freuen, wenn Sie zu diesem Gastvortrag noch möglichst viele Interessenten kommen – unsere Gastredner kommen von weit her und bekommen kein Honorar, deshalb freuen sie sich über ein großes und interessiertes Publikum 😉

Dirk Ziems ist Associated Partner bei dem Marktforschungs-Institut concept m und arbeitete lange Jahre bei IFM Freiburg, wo er u.a. Experte für qualitative Medienforschung war. Er war federführend für zahlreiche Projekte zur qualitativen Fernsehforschung. Ziems stellt in seinem Vortrag die Methode der morphologischen Marktforschung vor, die zu den einflussreichsten und erfolgreichsten Ansätzen in der qualitativen Forschung zählt. Am Beispiel einer Studie zur beiläufigen Fernseh-Nutzung – „Die geheime Reichweite“ – wird er die Prinzipien der morphologischen Medienforschung demonstrieren.

Hier sind nochmal die Informationen:

Dirk Ziems (Associated Partner concept m – Morphologische Marktforschung; Berlin):
Die geheime TV-Reichweite und andere Beispiele der morphologischen Markt- und Medienforschung
Freitag, 10. Juli 2009, 10:15 bis 11:45 Uhr
Forum, Hörsaal 7 (gegenüber Alte Mensa)
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Saarstr. 21, D 55122 Mainz

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*