Mythen und Missverständnisse der Werbwirkungsforschung

Warum die Werbebranche ein Elefantenproblem hat“ – so übertitelte HORIZONT eine kurze Zusammenfassung meiner Keynote „Mythen und Missverständnisse der Werbgewirkungsforschung“, den ich beim 2. HORIZONT-Werbewirkungs-Gipfel hielt. Den Artikel können Sie hier lesen.

Der Kongress fand am 30. und 31. August fand in Düsseldorf statt. Zwei Tage lang referierten und diskutierten Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen Aspekte der Werbewirkung.

Werbewirkungsgibel

Bei der anschließenden Diskussionsrunde mit dem etwas seltsamen Motto „Was trägt die Wissenschaft zur Werbewirkungsforschung bei?“ haben wir das Verhältnis von Praxis und Wissenschaft aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Mit dabei waren u.a. mit dem Tübinger Kommunikationswissenschaftler Dr. Tino Meitz und TNS-Infratest-Chef Hartmut Scheffler.  Einige Aspekte griff HORIZONT in einem Online-Artikel (Überschrift: Ein KPI ist noch keine Werbewirkung) auf, den Sie hier lesen können.

Ich habe auch prägnante Zitate der Vorträge via Twitter gepostet- einen genaueren Bericht wird es in WerbeWirkungs-Report geben (aber nur für Abonnenten).

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*