Artikel mit dem Schlagwort ‘ Kreativität ’

An den Grenzen der Marktforschung

Wenn man einen Blick in die Zukunft werfen will, werden wir oft stark durch das Gegenwärtige beeinflusst. Deshalb muss man manchmal versuchen, den eigenen Tunnelblick aufzugeben. Künstlerische Methoden können uns dabei helfen. Für das Buch „Marktforschung der Zukunft“ habe ich einen Beitrag darüber verfasst, wie „Artistic Research“ die Marktforschung befruchten kann. Basis des Textes sind…
Weiterlesen »



Von der Schadenfreue zur Inspiration

Buchkritik: „FAST PEFREKT – Die Kunst, hemmungslos zu scheitern. Wie aus Fehlern Ideen entstehen“ von Erik Kessels Wer dem digitalen Geplauder auf Facebook und anderen Social-Media-Plattformen lauscht, stößt früher oder später auf ein Wort: „Fail“. Damit werden Pleiten, Pech und Pannen markiert. Wenn etwas schieflief oder jemand sich zum Idioten gemacht hat, läuft das unter…
Weiterlesen »



Programmatic Creation: Keine Angst vor Technik

Wie verändern Automation und Algorithmen das Selbstverständnis der Kreativen? Ein kurzes Recherche-Interview für die absatzwirtschaft In der April-Ausgabe beschäftigte sich die Marketing-Fachzeitschrift „absatzwirtschaft“ in einer Titelgeschichte mit dem Thema, wie sich die Arbeit von Agenturen und Kreativen verändert, wenn mehr und mehr Daten und Automation Einzug in den Marketing-Alltag halten. Die Autorin Sarah Hölting interviewte…
Weiterlesen »



Ein Design-Buch – auch für Nicht-Kreative

Buchkritik: „Wie Design wirkt – Psychologische Prinzipien erfolgreicher Gestaltung“ von Monika Heimann und Michael Schütz Es gibt Bücher, da weiß man gleich, dass man sie so schnell nicht von Anfang bis Ende lesen wird – und doch ist es eine Freude, sie in der Hand zu halten. Um ein solches Beispiel geht es hier. Mit…
Weiterlesen »



Engels Zunge: Agenturen – Eine bedrohte Art?

Kolumne zum Thema „Zukunft der Agenturen“ Haben Werbe- und Kommunikations-Agenturen, wie man sie seit dem 19. Jahrhundert kennt, eine Zukunft? Denn Neue Tools, Dienstleister und Aufgaben erfordern andere Strukturen und Organisationsformen. Müssen alle Funktionen noch in einer Firma gebunden sein? Nicht notwendiger Weise. Lesen Sie dazu meine Kolumne für SpingerProfessional.   Liefern heute nicht Start-Up-Cluster oder Co-Working-Spaces…
Weiterlesen »



Wie wecken Werber Lust auf Neues?

Kunden sind abgeklärter und wählerischer denn je. Für das Wirtschaftsmagazin brand eins schrieb Harald Willenbrock einen Artikel darüber, wie man dennoch Lust auf Neues wecken kann. Der Artikel „Magst du?“ erschien in der Ausgabe mit dem Schwerpunkt „Lust“ im August 2016. Für seine Recherchen sprach der Autor auch vielen namhaften Kreativen und auch kurz mit mir…
Weiterlesen »



Engels Zunge: Deutsche Dinos suchen das gelobte Land

Kolumne zum Thema: Silicon Valley Deutsche Manager pilgern ins kalifornische Silicon Valley, getrieben von der Hoffnung dort das gelobte Land zu finden. Die Faszination für die dort ansässigen Unternehmen paart Angst und Bewunderung. Doch ist das Gegenmodell zum deutschen Unternehmertum eine realistische Option – oder einfach nur ein verklärter Mythos? Lesen Sie dazu meine Kolumne…
Weiterlesen »



Zahlen, Menschen, Bilder – die Lust auf Werbung machen

Buchkritik: Peter Turi (Hrsg.): „Werbung: Innenansichten einer verführerischen Branche“ (tur2 edition) Es gab mal eine Zeit, da hat Werbung Spaß gemacht. Werber waren cool, Agenturen waren inspirierende Arbeitsplätze, Anzeigen und Plakate waren Kunstwerke und Spots kleine Meisterwerke. In den letzten Jahren ist dieser Spaßaspekt immer mehr verloren gegangen – im Blick sind heute Geld, schlechte…
Weiterlesen »



Engels Zunge: Unser Che Guevara heißt Steve Jobs

Kolumne zum Thema: Viva la Disruption! Viele warnen vor dem Umsturz, doch keiner hat Angst davor – denn alle glauben, sie seien auf der Seite der Gewinner. Doch nicht jedes Start-Up liefert tatsächlich eine „disruptive Innovation“ und nicht jede Zerstörung ist schöpferisch. Lesen Sie dazu meine Kolumne. Das meiste, was als Innovation verkauft wird, sind Pseudo-Innovationen,…
Weiterlesen »



Zwischen Musenkuss und Massenproduktion

Buchkritik: „Innovationsmanagement für neues Fernsehen“ von Tanja Deuerling Was waren das noch für Zeiten, als es nur zwei Fernsehsender in Deutschland gab, die nur nachmittags und abends Programm ausstrahlten. Die relativ wenigen gezeigten Sendungen erreichten eine relativ hohe Anzahl von Zuschauern. (mehr …)