Artikel mit dem Schlagwort ‘ Psychologie ’

Ein Design-Buch – auch für Nicht-Kreative

Buchkritik: „Wie Design wirkt – Psychologische Prinzipien erfolgreicher Gestaltung“ von Monika Heimann und Michael Schütz Es gibt Bücher, da weiß man gleich, dass man sie so schnell nicht von Anfang bis Ende lesen wird – und doch ist es eine Freude, sie in der Hand zu halten. Um ein solches Beispiel geht es hier. Mit…
Weiterlesen »



Irgendwo findet sich immer ein Dummer

Buchkritik: „Phishing for Fools – Manipulation und Täuschung in der freien Marktwirtschaft“ von George A. Akerlof und Robert J. Shiller Viele Wirtschaftswissenschaftler haben ein grenzenloses Vertrauen in den freien Markt. Wenn der Staat die Unternehmer und Konsumenten in Ruhe lässt, wird der Markt mit der berühmten „unsichtbaren Hand“ dazu führen, dass die für die besten…
Weiterlesen »



Die Marke zwischen Person und Prinzip

Buchkritik: „Identität – Das Rückgrat starker Marken“ von Franz-Rudolf Esch Wer behauptet, Marketing-Theorie sei abstrakt und nur etwas für Spezialisten, irrt sich. Schön längst ist sie im Mainstream und Alltag angekommen. Wie selbstverständlich schwadronieren Politiker über den „Markenkern“ ihrer Partei und Lebenshilfe-Ratgeber erzählen uns, dass sich jeder Mensch eine Marke werden soll. Konzepte der Marketing-Theorie…
Weiterlesen »



Youtube ist die BRAVO von heute

Mein Kollege Kai Weidlich vom Medieninstitut und ich haben gemeinsam im Auftrag der TV-Initiative Screenforce verschiedene Studien neu analysiert und ausgewertet. Wir  wollten herauszufinden, welche Bedürfnisse junger Zielgruppen klassisches Fernsehen, YouTube, Facebook-Videos, Mediatheken und kostenpflichtige Onlinevideo-Portale befriedigen und in welchen Lebensphasen diese Angebote welche Rollen spielen. Elke Löw interviewte mich dazu für das Online-Portal „Jugend von heute“ –…
Weiterlesen »



Karina, die wahre Shopping-Queen

Buchkritik: „Markenerleben – Die Strategie im Hyperwettbewerb und Informationstsunami“ von Ralph Ohnemus Der Konsument muss im Mittelpunkt stehen – so kann man es in fast jeden Marketing-Buch lesen. Doch meistens steht der Verbraucher noch nicht einmal im Mittelpunkt der betreffenden Bücher – deren Held ist meist die Marke oder – noch schlimmer – die Marketing-Abteilung….
Weiterlesen »



Sherlock Holmes im Teenager-Bett

Buchkritik: „Small Data – Was Kunden wirklich wollen“ von Martin Lindstrom Martin Lindstrom gehört zu den Stars der der Marketing-Literatur, seine Bücher wie „Buy-o-logy“, in denen er Erkenntnisse aus dem Neuromarketing plakativ darstellt, verkaufen sich international hervorragend. Sein neuestes Buch ist in gewisser Weise eine Antithese zu seinen Neuromarketing-Bestsellern. (mehr …)



Unternehmensberatung für’s Private

Buchkritik: „Wege statt Irrwege“ von  Clayton M. Christensen et al. Der zur Zeit am meisten zitierte Management-Theoretiker ist Clayton Christensen. Mit seinem Buch „The Innovator’s Dilemma“ hat er beschrieben, wie „disruptive“ Technologien und Geschäftsmodelle ganze Branchen erschüttern und die etablierten Stammspieler vom Platz fegen, während neue Spieler ihre Chance nutzen. (mehr …)



Vermessung an der Oberfläche

Buchkritik „Wie wir Deutschen ticken – Wir wir denken, was wir fühlen, wer wir sind“ von Christoph Drösser Es ist ein Bilderbuch der besonderen Art. Das Marktforschungs-Institut YouGov wollte den Alltag und die Einstellungen der Deutschen erfassen und führte 80 repräsentative Umfragen durch. Die Ergebnisse wurden als nette Grafiken in ein Buch gepackt, das verspricht,…
Weiterlesen »



Live dabei beim Werbewirkungs-Gipfel

Experten aus Marketing und Media-Branche treffen sich am 2. und 3. September 2o15 in Köln zum HORIZONT-Werbewirkungs-Gipfel. Ich werde live darüber auf Twitter berichten. Folgen Sie mir auf Twitter ( engel_dirk ) oder lesen Sie auf meiner Website meine Tweets. Im Vorfeld des Events veröffentlichte HORIZONT bereits ein Interview mit mir über die Defizite der…
Weiterlesen »



Modelle aus der Mottenkiste?

Buch-Cover: The Anatomy of Humbug

Buchkritik: “The Anatomy of Humbug – How to think differently about Advertising” von Paul Feldwick Jeder Werbeschaffende hat eine mehr oder minder klare Vorstellung davon, wie Werbung funktioniert. Wir alle haben bestimmte Modelle im Kopf – einige sind alt und etabliert, andere haben wir uns selbst ausgedacht (oder glauben das zumindest). Einige sind wissenschaftlich begründet,…
Weiterlesen »