Artikel mit dem Schlagwort ‘ Zukunft ’

An den Grenzen der Marktforschung

Wenn man einen Blick in die Zukunft werfen will, werden wir oft stark durch das Gegenwärtige beeinflusst. Deshalb muss man manchmal versuchen, den eigenen Tunnelblick aufzugeben. Künstlerische Methoden können uns dabei helfen. Für das Buch „Marktforschung der Zukunft“ habe ich einen Beitrag darüber verfasst, wie „Artistic Research“ die Marktforschung befruchten kann. Basis des Textes sind…
Weiterlesen »



The Age of post-human Marketing

Die Zombies des Marketings – Warum Zielgruppen-Modelle immer beliebter werden, aber immer weniger die Realität spiegeln Die Diskussion über die Relevanz von Segmentationen und Zielgruppen-Modellen zeigt ein Unbehagen mit den bestehenden Ansätzen: Bilden Sie die Konsumenten-Realität noch ab? Und braucht man sie in einer Zeit eines technologisch aufgerüsteten One-to-One-Marketings überhaupt noch? Zu diesem Thema habe…
Weiterlesen »



Auf den Weg in die Zukunft gibt’s keine Abkürzung

Buchkritik: „Superforecasting – Die Kunst der richtigen Prognose“ von Philip E. Tetlock und Dan Gardner Jeder kennt den gerne zitierten Satz: „Prognosen sind schwierig. Besonders, wenn sie die Zukunft betreffen.“ Wer immer das gesagt hat (zugeschrieben wird das Zitat den unterschiedlichsten Urhebern), er oder sie hat unrecht. Prognosen sind einfach, wenn sie die Zukunft betreffen…
Weiterlesen »



Zukunftsvisionen mit wenig Fantasie

Buchkritiken: Drei Bücher zur Medienzukunft: „TV’s not Dead“ von David Brennan; „Digitale Aufklärung“ von Ossi Urchs und Tim Cole; „2112 – Die Welt in 100 Jahren“ von Ernst A. Grandits (Hrsg.): Viele Bücher spekulieren über die Zukunft der Medien, doch meist bleiben sie der Gegenwart verhaftet. (mehr …)



Die Zukunft des Selfie – Wie sich Medientrends vorhersagen lassen

Alle reden von Selfies als neuem Medienphänomen – doch Selfies gab es schon Jahrhunderte vor dem Internet. Wenn man die Vorgeschichte kennt und die darunter liegende Psychologie versteht, dann kann man auch über künftige Entwicklungen spekulieren. Beim Webmontag Offenbach am Montag, 25. August 2014, gebe ich zusammen mit Ifuz  einen Talk, bei dem wir gemeinsam mit…
Weiterlesen »



Poker, Wetter, Wirtschaft – warum Prognosen falsch liegen

Buchkritik: „Die Berechnung der Zukunft“ von Nate Silver Das Versagen der Wirtschaftsexperten bei der Vorhersage von Finanzkrisen hat in jüngster Zeit zu viel Kritik und auch Häme in der Öffentlichkeit geführt. Was machen eigentlich diese hochbezahlten Havard-Professoren und Investment-Analysten den ganzen Tag, wenn sie so etwas Offensichtliches wie die amerikanische Immobilien-Blase nicht vorhergehsehen haben? Nun,…
Weiterlesen »



Medienzukunft mit allen Mitteln erforschen

Wie sieht die Zukunft der Medien aus? Wir können Sie uns gar nicht vorstellen, weil unser Denken zu sehr an dem Bestehenden und dem Vergangenen verhaftet ist. Klassische Methoden der Markt- und Trendforschung reichen nicht aus, sie spiegeln nur die Gegenwart wider. Deshalb brauchen wir einen radikal offenen Forschungsansatz, wenn wir visionär die Medienzukunft verstehen…
Weiterlesen »



Einkauf und Infosuche Heute und Morgen

Meine Vorträge (Best of…) Es liegt schon etwas zurück, aber ich habe im Februar 2008 einen Vortrag beim Deutschen Handelswerbekongress 2008 in Wiesbaden gehalten. Eingeladen hatte mich die http://www.zmg.de/, damit ich im Rahmen des „Printgipfels“ etwas darüber erzähle, wie sich die Konsumentne zukünftig über Angebote im Einzelhandel informieren. Dabei zeigte ich anhand von Ergebnissen aus…
Weiterlesen »



Warum föhnen wir uns nicht in der Küche?

Für die August Ausgabe der Zeitschrift W&V Media bat man mich um einen Kommentar zum Thema „Fernsehen via Internet“. Ich sollte den Contra-Standpunkt vertreten, während Andreas Bartl, Vorstand bei der ProSiebenSat1-Media AG, die Pro-Seite vertrat. Er schrieb – völlig zu recht –, dass TV-Inhalte im Internet immer wichtiger werden und von den Nutzern – er…
Weiterlesen »



„We love to feel guilty“

Am 16. Juli 2009 veranstaltete Vaevictis in der Romanfabrik zusammen mit der Zeitschrift NOVOargumente einen besonderen Event: Der britische Zukunftsforscher Prof. James Woudhuysen sprach zu dem Thema: „Why you shouldn´t feel guilty about climate change“. Seine Thesen waren für einige provokant: Die Lösung des Klimaproblems liegt nicht bei dem Einzelnen, seinen Ökobewusstsein und seinen Verhaltensänderungen,…
Weiterlesen »