Das Kribbeln geht weiter

Buchkritik
„CLOU – Strategisches Ideenmanagement in Marketing, Werbung, Medien und Design“ von Mario Pricken

Kribbeln im Kopf“ hieß das erste Buch, das der Schweizer Mario Pricken über das Thema Kreativität und Werbung geschrieben hat. Es wurde völlig zu Recht ein Bestseller, denn Pricken räumte mit einem gängigen Vorurteil vieler Werber auf, nämlich dem Geniekult der kreativen Klasse: Kreativität könne man nicht trainieren, herbeiführen oder strategisch einsetzen. Entweder man habe Talent und wird von der Muse geküsst oder eben nicht. Pricken zeigte der Branche, dass man kreative Arbeit planen kann und wie wichtig es ist, das richtige Umfeld zu schaffen, damit Kreativität sich entfalten kann und anerkannt wird.

„Kribeln im Kopf“ ist deshalb nicht nur ein Buch für Texter und Grafiker, sondern gerade für Entscheider, die den Output von Agenturen bewerten müssen. Diesen Ansatz hat Mario Pricken nun weiterverfolgt. Das Ergebnis ist ein neues Buch – ähnlich voluminös und üppig aufgemacht wie „Kribbeln im Kopf“, doch stärker auf das strategische Management von Ideen und Kreativität ausgerichtet. Es trägt den Titel „CLOU“ und ist wieder eine Augenweide: Auf 300 Seiten werden über 200 Beispiele für überzeugende Ideen gezeigt. Sie kommen nicht nur aus der Print- und Plakatwerbung (wie in vielen anderen Werbe-Bildbänden), sondern auch aus den Bereichen Design und Medien.

In kurzen Texten liefert Pricken dazu Futter zum Nachdenken: Was muss man beachten, um solche Ideen zu produzieren? Zum Beispiel ist es wichtig, Fehler nicht nur zuzulassen, sondern in ihnen auch das Potenzial für neue und bessere Lösungen zu sehen – das hat immense Konsequenzen für die Art und Weise, wie wir in unseren Büros zusammenarbeiten und Fehler immer mit Scheitern und Katastrophen assoziiert sind. Der Band ist kein reines Kaffeetisch-Buch, in dem nur schöne Bilder zu sehen sind. Aber es ist auch kein „How to Do“-Ratgeber, der gestressten Managern Orientierung und Entlastung durch Checklisten und Faustregeln vorgaukelt. „CLOU“ geht an sein Thema – das zielorientierte und systematische Management von kreativen Prozessen – eher essayistisch heran.

Der Autor stellt Fragen anstatt einfache Antworten zu liefern. Das macht aber gerade den Reiz dieses Buches aus: Die hochwertige Ausstattung, die vielen (manchmal etwas sehr kleinen) Abbildungen und das klare, elegante Design laden zum Blättern ein, während die kurzen, sehr dichten Texte zum Nachdenken anregen. Die Ableitungen für die eigene Arbeit müssen die Leser selbst treffen, egal ob sie selbst in einer kreativen Ideenschmiede arbeiten oder als Einkäufer von kreativen Leistungen diese in Auftrag geben oder beurteilen müssen. Also weniger etwas für den hektischen Büroalltag, aber ideal für die besinnlichen Stunden nicht nur zur Weihnachtszeit.

Mario Pricken: CLOU – Strategisches Ideenmanagement in Marketing, Werbung, Medien und Design; Hermann Schmidt Verlag, Mainz 2009, 300 Seiten, 49,80 €, ISBN 978-3-874397-889

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*