Fast ein Lehrbuch für Trendforscher

Buchkritik:

„Road Trip to Innovation“ von Delia Dumitrescu

Auch wenn die Sach- und Fachbuchregale in den Buchhandlungen voll sind, es gibt nach wie vor schmerzliche Lücken im Sortiment. So fehlt etwa ein systematisches Lehrbuch über Trendforschung. Obwohl in unserer innovationsgetriebenen Zeit die Beschäftigung mit möglichen Zukunftsentwicklungen eher zum Alltag im Management gehören sollte, gilt Trendforschung immer noch als ein Orchideen-Thema, das vielleicht für eine Key-Note bei einer Konferenz gut ist, aber wenig mit dem normalen Geschäften zu tun hat.

Die meisten Bücher über Trendforschung – so lesenswert sie auch sind – behandeln deshalb immer nur die Methode und Philosophie ihrer Autoren, eben jener populären Key-Note-Speaker, denen man schnell das Etikett „Guru“ anheftet. Doch in der Realität gibt es eine ganze Branche, die Unternehmen helfen, neue Produkte zu entwickeln und Veränderungen in der Gesellschaft zu beobachten.

Einen Überblick über ihre verschiedenen Ansätze findet man als Buch aber nicht. So lange es ein solches Lehrbuch nicht gibt, empfiehlt sich die Lektüre des englischsprachigen Werks „Road Trip to Innovation“ von Delia Dumitrescu. Obwohl das Buch im Eigenverlag des Beratungsunternehmens TrendONE herausgekommen ist und demzufolge auch ein bisschen Eigen-PR beinhaltet, liefert es doch einen spannenden Überblick über einige der wichtigsten Ansätze in der Trend- und Innovationsforschung.

Die Autorin hat als Praktikantin bei TrendONE den Auftrag bekommen, sich mit den verschiedenen Ideen und ihren Protagonisten rund um die Beobachtung von Trends auseinanderzusetzen. Dazu interviewte sie eine Vielzahl von schlauen Köpfen aus der Branche und berichtet von ihren Recherchen. Der Untertitel des Buches „How I Came to Understand Future Thinking“ trifft die Sache recht gut: An vielen Stellen wirkt das Buch wie ein Erlebnisbericht nach Art eines Schulaufsatzes: „Mein schönstes Ferienerlebnis“.

Die junge Autorin bringt bewusst ihre Persönlichkeit in den Text ein – was zugegebener Maßen eine Geschmackssache ist, aber in den Zeiten von Weblogs und Journalismus nach Art von NEON und Brand Eins auch nicht unüblich. Doch mit ihrer leicht naiven Herangehensweise schafft es die Autorin, den oft mit verbalen Nebelkerzen begleiteten Trend-Jargon in eine lesbare Geschichte umzuwandeln. So gibt es sehr erhellende Erläuterungen zu Konzepten wie Szenario-Technik, Wild Cards (das Durchspielen von unwahrscheinlichen, aber extremen Zukunftsentwicklungen), Consumer Insights, Micro- und Megatrends. Am Ende systematisiert sie vorbildlich ihre Erkenntnisse und bringt dadurch das Protokoll ihres Roadtrips doch zu einem instruktiven Abschluss – fast schon wie ein Lehrbuch.

Delia Dumitrescu: Road Trip to Innovation – How I came to understand future thinking; TrendONE GmbH, Hamburg 2011, 276 Seiten, 29,90 €, ISBN 978-3-035736-7

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*