Guter Stil im Social Web

Buchkritik:

„behave! Stilsicher in sozialen Netzwerken“ von Franziska von Malaisé

Benimmbücher sind ein eigenes literarisches Genre, das es schon gab, bevor Freiherr Adolph Friedrich Knigge den Bestseller „Über den Umgang mit Menschen“ schrieb und damit der Gattung seinen Namen gab. Einen „Knigge“ fürs Internet haben schon viele geschrieben – meist unter den schönen Schlagwort Netiquette. Denn auch wenn der Mensch online ist, soll er bestimmte Verhaltensformen pflegen, die auf ein wertschätzendes und höfliches Miteinander zielen.

Einen kleinen „Knigge“ hat Franziska von Malaisé herausgebracht: „behave! Stilsicher in sozialen Netzwerken“. Auf den ersten Blick ein Paradox, da viele Zeitgenossen ja gerade das Social Web deshalb schätzen, weil man darin informell und große Rücksichtnahmen auf Konventionen kommunizieren kann. Das zeigt sich oft durch einen recht freien Umgang mit Rechtschreibung und Grammatik – wobei sich mancher Leser fragt, ob die digitalen Dandys, die sich im Facebook & Co. tummeln, die Regeln der Rechtschreibung bewusst ignorieren oder einfach nicht können und etwa die Komma-Setzung einem Zufallsalgorithmus überlassen.

Die Autorin empfiehlt hier eindeutig, immer korrekt zu schreiben und bei Social-Media-Posts die gleiche Sorgfalt walten zu lassen wie bei sonstiger Korrespondenz. Das gilt natürlich auch für die Inhalte, die man auf keinen Fall im Affekt schreiben sollte und auch nicht zu häufig veröffentlichen darf („Wer immer seinen Senf dazugibt, erweckt den Eindruck latenter Unterbeschäftigung“). In vielen Fällen legt Autorin ihren Schülern die „goldene Mitte“ ans Herz – und ist damit sehr nah am gesunden Menschenverstand, weshalb ihre kleine Stilfibel dem erfahrenen Leser wenig Neues bietet. Das Schicksal teilt sich allerdings mit der restlichen Benimm-Literatur, bei denen der Leser sich meist nur bestätigt fühlt und wünscht, der unhöfliche Rest der Welt habe das Buch tausendmal nötiger als man selbst.

Doch das Buch hat trotzdem einen ganz enormen Vorteil: Es führt sehr sachte und warmherzig in die Welt der Social Netzworks ein und kann somit jenen Menschen dienen, die sich bisher noch nicht getraut haben, dort einzutauchen. Es sind ja eher die Gebildeten und Feinsinnigen, die sich von dem krud erscheinenden Meinungsgewitter auf Facebook und Twitter abschrecken lassen. Dass sie etwas verpassen, macht die Verfasserin von „behave!“ schon auf den ersten Seiten deutlich. Hier seien nur ihre sechs Faktoren für erfolgreiches Netzwerken kurz zitiert: Mut haben, planvoll vorgehen, Kontakte pflegen, Zeit investieren, Spielraum erweitern und Technik beherrschen. Wer das beherzigt, kann von Social Media profitieren, ohne dabei Teil des Online-Pöbels zu werden. Wie man das beherzigt, erklärt Franziska vo Malaisé einfühlsam und sehr leicht verständlich.

Das kleine Büchlein ist deshalb ein perfektes Geschenk und Mitbringsel für alle Freunde und Kollegen, die den Weg ins Social Web noch nicht gefunden haben, die man dort aber vermisst.

Franziska von Malaisé: behave! Stilsicher in sozialen Netzwerken; Diederichs Verlag, München 2012, 144 Seiten,  10,00 €, ISBN 978-3-424-35073-9

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*