Survival Guide für Media-Laien

Buchkritik:
„Media für Manager“ von Anne Marx

Media ist eine Branche, in der sich gerne Experten tummeln. Detailwissen und Jargon sorgen dafür, dass sich die Insider von den Outsidern abheben, und so mancher Laie lässt sich leicht durch Experten und ihr gekonntes Jonglieren mit Fachbegriffen einschüchtern. Nun muss man aber einfach anerkennen, dass nicht jeder ein Mediaexperte sein kann. Gerade bei kleineren und mittleren werbungtreibenden Unternehmen sind Marketing-Leute für die Mediaplanung verantwortlich, ohne dass sie ausgewiesene Spezialisten auf diesen Gebiet sind. Damit sie sich aber schnell informieren können, um kompetent die Diskussionen mit ihrer Mediaagentur durchzustehen, hat die Mediaberaterin Anne Marx einen kleinen „Survival Guide“ geschrieben.


„Media für Manager“ ist kein Lehrbuch der Mediaplanung, es liefert keine Details oder erschöpfende Abhandlungen. Die Autorin beschreibt ganz einfach, wie die Zusammenarbeit zwischen Mediaagentur und Kunde funktioniert, von den Arbeitsabläufen bis zur Honorierung. Spannend ist das vor allem dann, wenn die Autorin aus dem Nähkästchen plaudert und genau jene Informationen liefert, die in BWL-Lehrbüchern nicht zu finden sind. Auch kritische Punkte – etwa der Umgang mit Freispots oder die Frage der Transparenz im Mediageschäft – werden diskutiert. Die Leser erfahren, wie man einen Pitch organisiert oder welche Aufgaben externe Auditoren übernehmen können. Selbst aktuellste Entwicklungen werden erwähnt, etwa die verschiedenen Rabattmodelle der TV-Vermarkter, wenn auch sehr oberflächlich und durchaus nicht immer nachvollziehbar.

Ein großer Pluspunkt sind die vielen konkreten Tipps für eine reibungslose Zusammenarbeit von Agentur und Kunde. Alles ist kurz und prägnant beschrieben – doch dieser Vorteil des Buches ist leider auch der größte Nachteil. Denn an einigen Stellen kratzt die Verfasserin doch zu sehr an der Oberfläche, ein bisschen mehr Tiefgang wäre wünschenswert gewesen. Aber wo gehobelt wird, da fallen bekanntlich Späne, und ein Kurzüberblick muss natürlich vereinfachen und auslassen. Nur: Ob hier tatsächlich an der richtigen Stelle gespart wurde? Ein zentrales Thema wie die Mediastrategie lässt sich doch wohl nicht auf zweieinhalb Seiten sinnvoll abhandeln.

Etwas ärgerlich ist da schon der Serviceteil am Ende des Buches: Hier werden nur ein paar – teilweise sogar irrelevante – Websites genannt. Empfehlungen für eine weiterführende Lektüre fehlen zum Beispiel ganz. In Summe ein durchaus hilfreiches Büchlein, es liefert aber gewiss nicht – wie der Untertitel verspricht – „Alles, was Sie über Medien und Media-Agenturen wissen müssen“.

Anne Marx: „Media für Manager – Alles, was Sie über Medien und Media-Agenturen wissen müssen“, Wiesbaden 2008, Gabler / Media Daten Verlag, 129 Seiten, 29,90 EUR, ISBN 978-3-8349-0720-2

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*