Wie das Internet die Wirtschaft verändert

Buchkritik (geschrieben 2001):
„Die Internet-Ökonomie – Strategien für die digitale Wirtschaft“ von Axel Zerdick u.a.

Das European Communication Council ist eine Gruppe von Wissenschaftlern, die sich mit der Zukunft der Kommunikation beschäftigt und bereits zum zweiten Mal einen Bericht ihrer Arbeit in Buchform veröffentlicht haben. Herausgekommen ist ein dicker Wälzer zum Thema Internet-Ökonomie. Dieses Buch ist in zweifacher Hinsicht Vorbildlich: Zum einen bietet es eine Fülle von Informationen, Prognosen und klugen Analysen, die nicht nur Wirtschaftsstudenten etwas beibringen können.


Doch bei allen wissenschaftlichen Tiefgang werden die Erkenntnisse lesbar und optisch sehr anschaulich aufbereitet. Dabei sollten sich die Leser nicht von den sehr plakativen „Zehn Thesen zur Internet-Ökonomie“ am Anfang des Buches blenden lassen – diese im Stil von Manager-Ratgebern gehaltenen Thesen atmen noch den ungebremsten Optimismus der frühen New-Economy-Pionierzeit. Wie viele Start-up-Unternehmer wohl noch an der 4. These („Verschenken von Produkten als Erfolgsrezept“) gefallen finden? Die weiterführenden Texte erlauben jedoch eine differenzierte Beschäftigung, die sich auf jeden Fall lohnt.

Axel Zerdick u.a.: „Die Internet-Ökonomie – Strategien für die digitale Wirtschaft (European Communication Council Report)“, Springer Verlag, Berlin / Heidelberg / New York 2000; ISBN 3-540-64915-8

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*