Word-of-Mouth

Hier finden Sie Aktuelles zu Mundpropaganda, Word-of-Mouth-Marketing und sozialen Netzwerken

Märkte sind Gespräche. Das war auch vor dem Internet schon so. Menschen reden miteinander, geben sich Ratschläge, erzählen Sachen weiter oder warnen ihre Freunde. Deshalb muss man im Marketing das Zusammenspiel von interpersonaler Kommunikation und Massenkommunikation verstehen. Lange vor dem Schlagwort "Virales Marketing" gab es schon Word-of-Mouth-Marketing. Die meisten Gespräche über Produkte, Marken oder Unternehmen finden immer noch offline statt. Mit Hilfe von Psychologie und Kommunikationswissenschaft können wir verstehen, warum Menschen etwas weitererzählen. Und mit Hilfe von Marktforschung und modernen Marketing kann man Word-of-Moutch-Kommunikation planbar machen - und sie ins Konzert der Kommunikations-Kanäle aufnehmen, um ihre immense Wirkung zu entfalten.

Engels Zunge: Die Masse der Häuptlinge

Kolumne zum Thema „Influencer Marketing“ Das Marketing möchte gerne Menschen erreichen, die andere beeinflussen. Das ist nichts Neues, doch wird heute mit dem Begriff „Influencer Marketing“ versehen.  Handelt es sich dabei um ein wirklich wertvolles Marketing-Instrument oder nur um ein leeres Versprechen? Lesen Sie dazu meine Kolumne.   Wenn Influencer ein Massenphänomen sind, unterscheidet sich dann…
Weiterlesen »



Erfahren Sie, wie Online-Werbung Word-of-Mouth verstärkt

WOM- und Werbung- Der Prozess

Ein Gastbeitrag von Mark Leinemann, bekannt als Mr. WOM Studien von KellerFay aus den USA zeigen, dass Werbung eine wichtige Quelle für Word of Mouth sein kann. So werden in den USA pro Tag durchschnittlich 25% aller markenbezogenen WOM-Gespräche durch Werbung ausgelöst. Zudem zeigen MR. WOM´s Markterfahrungen aus vielen Kampagnen, dass WOM und Werbung sich…
Weiterlesen »



Engels Zunge: Viren contra Wahrheit

Gerüchte und Klatsch verbreiten Internetnutzer gern. In unserer Branche heißt das „virales Marketing“. Doch die Nahtstelle zwischen Werbung und Alltagsgesprächen hat ihre eigenen Gesetze. Dazu habe ich eine Kolumne für Springer for Professionals geschrieben. (mehr …)



Zufrieden reicht nicht – warum es auf emotionale Kundenbindung ankommt

Bei dem Kundentag der Agentur dege.kommunikation in Reutlingen hielt ich einen Keynote-Vortrag, der die Bedeutung emotionaler Kundenbindung aufzeigte und erläuterte anhand konkreter Beispiele, wie sich das mit einfachen Methoden erreichen lässt. (mehr …)



Meinungsführer und Mundpropaganda im Finanzmarketing

Die Deutschen reden über Geld – doch nicht mit jedem. Viele konzentrieren sich auf die Familie, doch gibt es auch einflussreiche Multiplikatoren in Sachen Finanzen. Die Netzwerkforschung hilft uns, sie zu identifizieren und gezielt anzusprechen. (mehr …)



Social Media gab es schon immer

Wie Social Media nicht nur unsere Freizeit, sondern auch unser Arbeitsleben verändern, darüber sprach ich im Auftrag der Confidos Akademie Hessen vor den Mitgliedern des Sekretärinnen-Netzwerks im Vogelsberg-Kreis. (mehr …)



Wenn es stürmisch wird im Social Web

Buchkritik: „PR im Social Web“ von Marie-Christine Schindler u. Tapio Liller Schon wieder ein Buch über das Social Web? In den Regalen der Buchhändler stehen doch mittlerweile genügend Bücher, die den mehr oder minder unbedarften Geschäftsmann die Möglichkeiten von Social Networks und anderen Plattformen anpreisen. Falls im Titel noch der Begriff „Web 2.0“ vorkommt, weiß man,…
Weiterlesen »



Social-Media-Typen und die Bücherbranche

Es gibt nicht DEN Social-Media-Nutzer, denn jeder sieht anders. Darüber sprach in auf dem Buchcamp 2011 – einer Veranstaltung aller Social-Media-Interessierten Leute aus dem Umfeld des Börsenvereins des Buchhandels, die am 7. und 8. Mai auf dem Medien Campus in Frankfurt-Seckbach stattfand. (mehr …)



Wie sich Innovationen verbreiten – kurz und knapp

Buchkritik: „Diffusionstheorien“ von Veronika Karnowski Virales Marketing – ein Begriff, an dem sich die Geister nach wie vor scheiden. Die einen halten es für einen neumodischen Hype, der unappetitliche Assoziationen an Grippewellen hervorruft. Die anderen sind euphorisiert von den Möglichkeiten, dass sich Produkte und Botschaften ganz ohne klassische Werbekanäle quasi wie von selbst und möglicherweise…
Weiterlesen »



Muntere Besserwisser und kuschelnde Dilettanten

Am Samstag, 7. Mai, werde ich eine Session auf dem BuchCamp auf dem MedienCampus in Frankfurt vorstellen. Das Thema: Es gibt nicht DEN Social-Media-Nutzer.



123