Bei den Werbeprofis abgeschaut

Buchkritik:
„Neu Präsentieren“ von Gerriet Danz

Dieses Buch verdient in zweifacher Hinsicht unsere Aufmerksamkeit – geht es doch um Präsentationen und um Werbung. „Neu Präsentieren“, geschrieben von dem Kommunikationstrainer Gerriet Danz, will uns zum einen helfen, bessere Präsentationen zu halten – was in unserem Berufsalltag in der Marketing- und Medien-Branche ja nicht gerade unwichtig ist. Und dabei sollen wir die Methoden und Erkenntnisse verwenden, die auch bei der Werbeplanung eingesetzt werden. Eine einfache Idee, doch keine selbstverständliche: Viele von uns wissen zwar genau, wie man Zielgruppen analysiert, Produkt-Benefits darstellt, Emotionen weckt und effektiv kommuniziert – aber nur, wenn es um die Produkte der Auftraggeber geht.

Wie wir uns bzw. unsere Ideen, Vorschläge, Serviceleistungen verkaufen, das fällt uns nicht selten doch sichtlich schwerer. Werbeprofis sind nicht automatisch auch gute Präsentatoren ihrer Ideen. Gerriet Danz hat in einem sehr übersichtlichen und modern aufgemachten Buch versucht, die Grundregeln der Werbung auf die Vorbereitung und das Halten von Präsentationen zu übertragen. Überschriften wie „Nutzen definieren“ oder „Wirkung testen“ könnten auch in einem Lehrbuch zur Werbekonzeption stehen. Viele der Tipps sind dabei nicht wirklich neu und finden sich auch in vielen anderen Präsentations-Handbüchern – etwa den Tipp, seine Zielgruppe (also das Publikum der Präsentation) genau zu kennen und zwar bereits vor dem Vortragstermin.

Doch selten wurde das so umfassend, systematisch und schwungvoll zwischen zwei Buchdeckel gepackt. „Neu Präsentieren“ liefert auch viele eher ungewöhnliche Anregungen – etwa die Aufforderung, Illustrationen immer selbst zu zeichnen („Nicht malen können, gibt’s nicht!“) oder reale Objekte bei der Präsentation zu zeigen. Die Sprache, die er dabei benutzt, ist vielleicht Geschmackssache – es ist nach meinem Befinden ein bisschen zu sehr so, wie sich ein Laie die „flotte Schreibe“ eines Werbers vorstellt.

Zugegen: Diese „Flottheit“ des Stils entspricht der Grundidee des Buches und vermittelt sie in stimmiger Weise. Und die Idee, dramaturgische Mittel der Werbung bei der Konzeption von Präsentationen zu verwenden, ist sehr inspirierend: zum Beispiel Testimonials, Vorher-Nachher-Vergleiche, Produktdemonstrationen. Wenn man einmal darüber nachgedacht hat, fallen einem noch mehr Möglichkeiten ein, als die im Buch vorgestellten. „Neu Präsentieren“ ist also durchaus auch eine lohnende Investition, wenn Sie bereits ein oder zwei Präsentations-Bücher im Bücherschrank stehen haben.

Gerriet Danz: Neu Präsentieren – Begeistern und überzeugen mit den Erfolgsmethoden der Werbung; Campus Verlag, Frankfurt am Main 2010, 254 Seiten, 19,90€, ISBN 978-3-593-38784-0

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*