Buchkritik:

„Deutschland 2020 – Wie wir morgen leben“ von Horst Opaschowski – 

Prognosen über die Zukunft sind bekanntlich ein schwieriges Geschäft. Ob Treffer oder Niete, das kann sich oft erst Jahre später herausstellen – nicht selten sind dann der Prophet und seine Prophezeiung längst vergessen und werden nicht mehr zur Verantwortung gezogen. Bis dahin muss man den Vorhersagen trauen oder es bleiben lassen. Das weiß auch Horst Opaschowski, der unermüdliche Freizeit-Forscher. In seinem Buch „Deutschland 2020 – Wie wir morgen leben werden“ liefert er eine wahre Fülle von Trends und Prognosen.


Für seine Glaubwürdigkeit wirbt er mit einem alten Kniff, den jeder Jahrmarkts-Wahrsager beherrscht: Prahle mit den Prognosen der Vergangenheit, die mittlerweile eingetreten sind. So ist die meistzitierte Quelle in Opaschowskis Werk er selbst: Was heute jeder Spatz vom Dach pfeift, das hat er schon vor zwanzig Jahren geschrieben, belegt durch das Selbstzitat mit Jahresangabe. Unnötig zu erwähnen, dass Fehlprognosen dabei nicht zitiert werden – im Nachhinein hat man eben alles immer schon besser gewusst. Der plakative und selbstbewusste Stil des Autors macht sein Buch aber durchaus amüsant.

Auf über 500 Seiten lässt er Prognosen für fast alle Lebensbereiche aufmarschieren: Konsum, Arbeit, Medien, Sport, Bildung und so weiter. Aufgrund dieser Fülle ist „Deutschland 2020“ ein brauchbares Sammelsurium für Schlagworte, Ideen und griffige Konzepte. Ein umfassender Zusammenhang fehlt allerdings, das Buch lädt eher zum Blättern als zum Studieren ein. Ob das dem hehren Anspruch des Untertitels gerecht wird, nämlich „Prognosen der Wissenschaft“ zu liefern, sei dahingestellt.

Mitunter klafft eine Lücke zwischen den großspurigen, in die Zukunft weisenden Texten und den eher banalen empirischen Befunden aus meist der Gegenwart verhafteten repräsentativen Umfragen. Allerdings ist es praktisch, die gesammelten Trendberichte Opaschowskis zwischen zwei Buchdeckeln griffbereit zu haben. Wie gut sie wirklich sind, werden wir dann im Jahr 2021 prüfen…

Horst W. Opaschowski: „Deutschland 2020 – Wie wir morgen leben – Prognosen der Wissenschaft“, Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2004, 520 Seiten, 39,90 EUR, ISBN 3-8100-4168-8

UPDATE 2021:

Der letzte Satz dieser Buchbesprechung las sich wie eine Drohung oder ein Versprechen, zumindest wie eine Verpflichtung. Noch bin ich der nicht nachgekommen, aber in nächster Zeit werde ich mir das Buch wieder vornehmen und prüfen, wie gut die Vorhersagen waren. Danach sollten wir uns aber den neuen Büchern mit neuen Prognosen widmen. Denn Opaschowski prognostiziert immer weiter…