Bringt das richtige Programmumfeld im Fernsehen eine bessere Werbewirkung? Zu dem Thema Umfeldwirkung hat die ARD-Werbung Sales & Services AS&S eine interessante Studie mit dem Titel “BeACHTensWERT” veröffentlicht, welche die besondere Bedeutung des Programmumfelds vor 20:00 Uhr – also kurz vor der Tageschau – beleuchtet.

Die Studie wurde in einem Video-Cast “WHAT`S FIRST” vorgestellt, der neben den reinen Studienergebnissen auch viele bekannte Gesichter der ARD interviewt.

Hier können Sie den Video anschauen.

Am Ende des 45minütigen Videos gibt es ein Gespräch mit mir. Ich berichte über psychologische Erklärungsmodelle für Umfeldwirkung und die aktuelle Studie. Gerade in der Pandemiezeit ist die Tagesschau ein sicherer Ankerplatz im Meer von Halbwahrheiten und kontroversen Meinungen.

erzähle etwas zu soziodemografischen und psychografischen Zielgruppen und gebe meine Einschätzung zur Werbung nach Corona.

Interviewt wurde ich von der Moderatorin und TV-Journalistin Hülya Deyneli (Hessischer Rundfunk), mit dabei ist auch AS&S-Geschäftsführer Uwe Esser.

Mehr zur Studie BeACHTensWERT finden Sie hier. Die Forschungsergebnisse zeigen, dass Werbung in der Viertelstunde vor der 20-Uhr Tagesschau auf hohe Beachtung trifft und es positive Abstrahleffekten auf dort platzierte Werbung gibt.